ofengerösteter Kürbis mit karamellisierten Haselnüssen

Ja, ein Kürbisrezept – das heißt wohl, dass sich der Sommer langsam verabschiedet und der Herbst einzieht. Der Kürbis ist irgendwie DAS typische Herbstgemüse, obwohl die Saison schon im Sommer beginnt. Aber auch ich verbinde mit Kürbisgerichten eher den Herbst, vor allem weil ziemlich oft Suppe daraus gemacht wird, was im Sommer vielleicht nicht ganz so passend ist. Und Kürbissuppe ist zwar ziemlich lecker, aber Kürbisse haben wirklich noch viel mehr zu bieten. Da kann man ruhig etwas kreativer werden, genauso wie bei der Kürbisauswahl. Die meisten (und da nehm ich mich gar nicht aus) verwenden am liebsten Hokkaido und Butternuss, aber es gibt einfach noch so viel mehr Sorten. Ich hab mir definitiv vorgenommen diesen Herbst ein paar mehr Sorten einmal eine Chance zu geben. 

Von der ernährungstechnischen Seite her kann ich euch den Kürbis auch SEHR an’s Herz legen, er ist gerade zu voll von Beta-Carotin, das in unserem Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Wichtige Mineralstoffe wie Kalium und etwas Eisen sind auch enthalten. Außerdem ist er – wie fast alle Gemüsesorten – sehr kalorienarm und hält lange satt. Wenn ihr 120 g gekochten Kürbis verspeist habt, dann dürft ihr eine Portion euerer „5-am-Tag“ abhaken. Zu diesem Thema, vor allem zu den 3 Gemüseportionen wird es sehr bald mal einen genaueren Beitrag geben! 🙂

Ich schreibe hier zeilenlang vom Kürbis, wo doch das eigentliche Highlight dieses Rezeptes gar nicht der Kürbis ist. Es sind nämlich die karamellisierten Haselnüsse, die es wirklich einzigartig und sooo gut machen. Außerdem geben die Haselnüsse nochmal einen extra Nährstoffboost mit ganz wichtigen Fettsäuren und einer Menge Vitamin E. Dieses Kürbisgemüse ist wirklich leckere und vor allem sehr gesunde Beilage, oder mit z.B. etwas Feta aufgewertet ein kleines Abendessen.

ofengerösteter Kürbis mit karamellisierten Haselnüssen

Rezept für ofengerösteten Kürbis mit karamellisierten Haselnüsse

Zutaten für 4 Beilagenportionen

  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 1 kg ungeputzt)
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 Handvoll Salbeiblätter
  • ein paar Zweige Thymian
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Haselnüsse
  • 2 EL Honig

Zubereitung

Den Backofen auf 180° C Heißluft vorheizen.

Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis in Spalten schneiden (ihr müsst ihn nicht schälen). Die Spalten in eine Auflaufform oder auf ein Backblech geben.

Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Den Salbei in grobe Streifen schneiden und beim Thymian die Blätter abzupfen. Alles zum Kürbis in die Auflaufform geben.

Olivenöl zugeben und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit der Hand oder einem Löffel gut vermengen.

Die Haselnüsse in einer extra Schüssel mit dem Honig vermengen und über dem Kürbis verteilen (Achtung das ist ein bisschen klebrig :D)

Das Kürbisgemüse bei 180° C Heißluft für 30 Minuten backen.

ofengerösteter Kürbis mit Haselnüssen

ofengerösteter Kürbis mit karamellisierten Haselnüssen

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachmachen ♥ Christina

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.